Als die Magnolien mir einen Streich spielten

Letzte Woche blühten sie noch ...

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Im Pflanzenreich, Was tut sich im Garten?

Das ist wirklich Pech! Letzte Woche zeigten die Immergrünen Magnolien (Magnolia grandiflora) im Garten noch vereinzelt prächtige Nachblüten. Voller Freude begann ich zu recherchieren, um einen Beitrag mit dem Titel „Späte Mädchen“ zu veröffentlichen. Das haben die Bäume mir wohl übel genommen, denn als ich heute nachschaute, ob sie auch tatsächlich noch blühen, fand ich keine einzige Blüte mehr vor, nur noch die zugegebenermaßen ebenfalls reizvollen Fruchtzapfen. Aber so schnell lasse ich mich nicht entmutigen. Bis zur nächsten Blütezeit warte ich mit meinem Beitrag nicht.

Weiterlesen >

Wie ich den Färberwaid kennenlernte

Die sonntäglichen Führungen im Botanischen Garten finden wieder statt

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Im Pflanzenreich, Unter Freunden

Seit zwei Wochen ist es wieder so weit. Der Freundeskreis des Botanischen Gartens kann die beliebten sonntäglichen Führungen, die Corona bedingt ruhen mussten, wieder anbieten. Ich habe die Gelegenheit genutzt und am letzten Sonntag an einer Führung mit dem Diplom-Biologen Dr. Joachim Busch teilgenommen.

Weiterlesen >

Herzlichen Glückwunsch!

Die vier Auszubildenden des Jahrgangs 2020 haben ihre Abschlussprüfungen als Gärtner/Gärtnerinnen bestanden

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Aus Freude an der Gärtnerey

Freudestrahlend steht Anika Zacher in “ihrem” Beet, das sie im Rahmen ihrer Ausbildung zur Gärtnerin mit ihrem Kollegen Giuliano entworfen, bepflanzt und gepflegt hat. Gemeinsam mit den drei weiteren Auszubildenden des Jahrgangs 2020 hat sie im Juli ihre Abschlussprüfung als Gärtnerin in der Fachrichtung Staudengärtnerei bestanden.

Weiterlesen >

Die Heilpflanze des Jahres 2020

Die Gewöhnliche Wegwarte (Cichorium intybus)

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Im Pflanzenreich

Bereits Anfang Juni 2019 hat der Naturheilverein NHV Theophrastus die Gewöhnliche Wegwarte (Cichorium intybus) zur Heilpflanze des Jahres 2020 gekürt. 2005 war sie schon „Gemüse des Jahres“ und 2009 „Blume des Jahres“ in Deutschland. Vielleicht ist sie auf Grund des langen zeitlichen Vorlaufs – inzwischen wurde bereits die Heilpflanze 2021, der Meerrettich, benannt – in ihrem Ehrenjahr schon wieder weitgehend in Vergessenheit geraten. Dabei blüht die himmelblaue Sonnenbraut, wie sie im Volksmund auch genannt wird, gerade zu dieser Jahreszeit besonders schön an Wegrändern, und sie hat mehr als nur einen Blick im Vorübergehen verdient.

Weiterlesen >

Über den Umgang mit dem Garten

Warum im Botanischen Garten besondere Spielregeln gelten

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Im Dienst der Wissenschaft

Betritt man den Garten und folgt dem Rundweg vorbei an Beeten mit einer überbordenden Fülle an Pflanzen und gerade im Frühjahr/Sommer Kaskaden von Blüten, so vergisst man schnell, dass der Garten, der uns erfreut, belehrt und zum Staunen bringt, kein Volksgarten im herkömmlichen Sinn ist. Als Bestandteil der HHU Düsseldorf dient der Garten vorrangig der Wissenschaft und der Bildung. Deshalb gelten für einen Besuch besondere Spielregeln.

Weiterlesen >

Heitere Gelassenheit

Etwas Romantik zum Wochenende

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Impressionen aus dem Garten

Mit heiterer Gelassenheit blicken die Herren von Siebold, Humboldt und Forster von ihren Bannern in der Orangerie hinaus in den Garten. Auch wenn die Gewächshäuser Corona-bedingt geschlossen sind, einen stimmungsvollen Anblick bieten sie auch von außen zu jeder Jahreszeit. Die Gewächshäuser sind weiterhin, zunächst bis zum 16.08.2020, nicht zugänglich. Das Freigelände ist regulär geöffnet.

Weiterlesen >

Wanted! Pflanzen suchen Dich!

Das ehrenamtliche Engagement von Hildegard D.

Veröffentlicht 2 KommentareVeröffentlicht in Aus Freude an der Gärtnerey

Man muss nicht wie Hildegard D.*, die mir erlaubt hat, ihre Geschichte hier zu erzählen, sich mit so großem Engagement ehrenamtlich im Garten betätigen. Auch helfende Hände mit geringerem Zeitbudget sind jederzeit herzlich willkommen und tragen dazu bei, den Garten in seiner Vielfalt und Schönheit zu pflegen.

Weiterlesen >