Neuigkeiten aus dem Garten

Ist gut geworden!

Der neue Internet-Auftritt des Botanischen Gartens

Dr. Sabine Etges, die Kustodin des Gartens, und Gartenmeisterin Larissa Sieben können stolz sein. Rechtzeitig zum Frühjahrsbeginn ist der neue Internet-Auftritt des Botanischen Gartens online gegangen. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Als Betriebseinheit der HHU Düsseldorf, die ihren Internet-Auftritt seit geraumer Zeit einem Relaunch unterzieht, hat jetzt auch der Botanische Garten eine neue Webseite.

“Pflanzen sind die Grundlage unseres Lebens.” Unter diesem Motto präsentiert sich der Internet-Auftritt des Botanischen Gartens im angesagten Kachel-Design in neun Rubriken. Von der Besucherinformation über Forschung & Lehre bis hin zu den Aktivitäten des Freundeskreises ist alles Wissenswerte über den Botanischen Garten sowohl als Kurzinformation als auch vertiefend aufgeführt. Auch “duesselbotanica” wurde eine eigene Kachel zur Verfügung gestellt, worauf ich sehr stolz bin!

Seit dem Herbst letzten Jahres hat Dr. Sabine Etges, die auch für das Marketing des Gartens zuständig ist, mit Unterstützung von Larissa Sieben den Internet-Auftritt des Botanischen Gartens komplett umgebaut und überarbeitet. Es galt nicht nur das von der HHU vorgegebene Layout umzusetzen und mit Gartenleben zu füllen. Verschiedene Stilelemente wie beispielsweise das Design oder das Kopfbild und die eingesetzten Farben konnten individuell ausgewählt und den Bedürfnissen des Botanischen Gartens angepasst werden. Der Relaunch war aber auch Anlass, den Internet-Auftritt insgesamt zu überdenken, neue Sortierungen vorzunehmen und andere Schwerpunkte zu setzen. Aus den Statistiken weiß man, dass die meisten Aufrufe die Rubrik “Besucherinformation” erhält, also wurde sie an die erste Stelle gesetzt. Das Raster in Kachelform erforderte neue kurze Einführungstexte für die einzelnen Rubriken, die gleichzeitig mit ansprechenden Fotos bebildert wurden. Dies alles wurde in “Eigenarbeit” erstellt, lediglich mit der Übersetzung ins Oxford-Englisch wurde eine Übersetzerin beauftragt. Der Internet-Auftritt ist nun so gestaltet, dass er sowohl vom heimischen PC als auch vom Tablet oder Smartphone mühelos aufgerufen und gelesen werden kann.

Für Larissa Sieben war das Thema spannendes Neuland, da sie sich bis dahin noch nicht mit der Gestaltung eines Internet-Auftrittes beschäftigt hatte. Quasi in die Aufgabe “hineingerutscht”, fühlte sie sich dennoch von der Universität gut abgeholt und unterstützt. Besonders motivierend war für sie, dass man schon nach kurzer Zeit ein Grundgerüst erkennen konnte, das aussah wie eine Webseite. Aber sie gibt auch freimütig zu, dass es im weiteren Verlauf durchaus Durststrecken gab, wenn Detailfragen geklärt werden mussten und man das Gefühl hatte, nicht so richtig “vom Fleck” zu kommen.

Eine Herausforderung war die Überarbeitung des Internet-Auftrittes auch für den Freundeskreis. Marianne Genenger-Hein, die im Vorstand des Freundeskreises für den Internet-Auftritt zuständig ist, formuliert es so: “Die Überarbeitung des Auftrittes war Chance und Schwierigkeit zugleich”. Die Schwierigkeiten lagen für sie im handwerklichen Bereich, weil sie sich die technischen Voraussetzungen weitgehend selber erarbeiten musste, aber sie sah auch die Chancen, weil die gestalterischen Möglichkeiten vielfältiger sind und einen moderneren Auftritt ermöglichen. Ähnlich sieht es Brigitte Flach, die dem Verein seit langem im Vorstand in verschieden Funktionen verbunden ist und als “Gedächtnis des Vereins” wertvolle Informationen bei der Überarbeitung der Inhalte beigesteuert hat. Sie spricht von einer “erzwungenen” neuen Chance, die sich jedoch gelohnt hat. Schön ist er geworden, darin sind sich nicht nur die Freundeskreis-Mitglieder einig.

Zwei Besonderheiten sollten Sie sich beim Durchblättern der Webseite nicht entgehen lassen. In der Rubrik “Besucherinformation” bin ich auf das 3-Tage Wetter an der HHU gestoßen. Eine Wetterstation im Freigelände ist Teil des deutschlandweiten MEDIOSAT-Netzwerks für offizielle Wettervorhersagen und wissenschaftliche Datenauswertung. Die aktuellen Roh-Wetterdaten der Station werden automatisch zum “HHU-Wetter” aufbereitet. Da weiß man bei der Planung des Besuchs direkt, ob sich das Mitnehmen eines Regenschirms lohnt!

Und als besonderes Highlight möchte ich die Videos aus dem Botanischen Garten empfehlen, die ebenfalls unter “Besucherinformation” zu finden sind. Es sind Impressionen, die von Lars Leonhard und Andreas Burkart mit Drohne und Luftschiff eingefangen wurden. Untermalt werden die eindrucksvollen Bilder von Klängen, die Lars Leonhard komponiert und erstellt hat. Lars Leonhard ist als Reviergärtner im Botanischen Garten angestellt, wurde aber auch schon von der NASA mit der Komposition von Filmmusik beauftragt. Hierüber werde ich in einem meiner nächsten Beiträge Näheres berichten, ein spannendes Thema!

Die Komplexität des Gartens mit all seinen Facetten zugleich informativ und ernsthaft, nicht nach Effekten haschend aber dennoch heiter darzustellen, ist gelungen. Herzlichen Glückwunsch!

http://www.botanischergarten.hhu.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.